Europäisches Sprachenportfolio

Das Europäische Sprachenportfolio

  • dokumentiert die sprachlichen Fähigkeiten und interkulturellen Erfahrungen 
  • begleitet und festigt die ganzheitliche sprachliche Entwicklung
  • fördert die Mehrsprachigkeit unterstützt das Sprachbewusstsein und die Identitätsentwicklung
  • findet themenorientiert und situationsorientiert in Kleingruppen statt
  • bezieht die Eltern in die pädagogische Arbeit mit ein
Großes Puzzleteil für eine Präsentation mit der Beschriftung Sprache Kommunikation
Alltagsintegriert treffen sich Kinder, um sich mit ihrem Sprachenportfolio  "Buch meiner Sprachen" zu beschäftigen. Dabei stehen Themen wie:
  • Meine Sprachen
  • Das bin ich
  • Meine Familie und meine Familiensprachen
  • Was bedeutet mein Name
  • Wann spreche ich welche Sprache (beim Spielen, zu Hause, im Kindergarten)
im Vordergrund.

Das Projekt wurde vom Institut für Interkulturelle Pädagogik im Elementarbereich Mainz (IPE) initiiert und von der Sozialen Stadt, der Robert Bosch Stiftung, dem Ministerium für Bildung Wissenschaft Jugend und Kultur RLP sowie der Landesbeauftragten für Migration und Integration unterstützt